Alle Infos ab jetzt bei noway

Ab sofort findet ihr alle Infos&Karten gegen den geplanten Nazihoolaufmarsch bei:

http://noway.blogsport.eu/2-mai/

Twitter am 2.Mai: @platzverweisEF #nowayEF

EA-Nummer: folgt Freitag

 

 

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Alle Infos ab jetzt bei noway

Störungsmelder: Neonazis und rechte Hooligans wollen in Erfurt aufmarschieren

Neben extrem rechten Aufzügen zum 1. Mai in mehreren Bundesländern wollen Neonazis in Thüringen am „Tag der Arbeit“ gleich an zwei Orten aufmarschieren. Mit einer Anmeldung des Vereins „Gemeinsam stark Deutschland“ droht der Landeshauptstadt Erfurt schon am folgenden Tag ein weiterer Aufmarsch.

Weiter:

http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2015/04/28/neonazis-und-rechte-hooligans-wollen-in-erfurt-aufmarschieren_19181

Posted in Presse | Kommentare deaktiviert für Störungsmelder: Neonazis und rechte Hooligans wollen in Erfurt aufmarschieren

PM: Rechte Hooligans kündigen Aufmarsch am 2. Mai in Erfurt ab Domplatz a

Die rechten Hooligans um den Veranstalter „Gemeinsam Stark Deutschland“ (GSD) wollen ihren mehrfach verschobenen Aufmarsch in Erfurt nun am 2. Mai offenbar am Domplatz durchführen. Das geht aus einem Video hervor, das der Verein am 26. April im Internet veröffentlicht hat. Damit führen die Hooligans die Stadt Erfurt und ihre Behörden ein weiteres Mal vor. Bereits im Vorfeld des ursprünglich für den 15. März geplanten Aufmarschs hatten sie die Route bekannt gegeben, während die Stadt Vertreter_innen der Zivilgesellschaft in Gesprächen noch in Ungewissheit gehalten hatte. Eine Sprecherin des Bündnisses „Platzverweis für rechte Hooligans“ kommentiert: „Es scheint, als habe die Stadt nichts aus den Erfahrungen im März gelernt, wenn sie sich in Schweigen hüllt, während die Hooligans und Neonazis einen Aufmarsch mit Live-Musik ab Domplatz ankündigen“. Dabei bezieht sich schon das Motto „Hand in Hand, für unsere Kinder und unser Land!“ ganz unverblümt auf die rassistische Stimmungsmache gegen Flüchtlinge, für die NPD und Neonazis das angebliche Wohl der Kinder in Erfurt instrumentalisieren. Der Verein wirbt mit dem von Neonazi-Aufmärschen bekannten Slogan „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“ und unterstreicht seine politische Verortung auch mit der musikalischen Untermalung der Mobilisierungsvideos. So ist einmal das von einer extrem rechten Liedermacherin geträllerte Lied „Wenn der Wind sich dreht“ zu hören, ein anderes Mal liefert der extrem rechte Rapper „MaKss Damage“ alias Julian Fritsch mit seinem Song den Soundtrack. Das aktuelle Video verwendet das Lied „Hooligans gegen Salafisten“ der extrem rechten Hooligan-Band „Kategorie C“. Damit findet nach dem von der NPD angekündigten Aufmarsch am 1. Mai gleich am folgenden Tag ein weiterer extrem rechter Aufzug in Erfurt statt. Wenn die Stadt den rechten Hooligans wirklich die von ihnen beantragte Route rund um den Petersberg genehmigt hat, wäre dies ein Schlag ins Gesicht all jener, die sich seit Anfang des Jahres gegen die unerträgliche Hetze der Neonazis unter den Labeln Sügida und Thügida zur Wehr setzen. Dass die Stoßrichtung dieselbe ist, wird schon durch die angekündigte Teilnahme der üblichen Thüringer Neonazis deutlich. Das Bündnis „Platzverweis für rechte Hooligans“ fordert alle Engagierten auf, sich den Neonazis und rechten Hooligans in Erfurt entgegen zu stellen. Nähere Details gibt es in den nächsten Tagen auf der Bündnis-Homepage http://platzverweis.noblogs.org

Posted in General, Presse | Kommentare deaktiviert für PM: Rechte Hooligans kündigen Aufmarsch am 2. Mai in Erfurt ab Domplatz a

Schlafplatzbörse

Es wird gerade daran gewerkelt Schlafplätze vom 1. auf den 2. Mai zu organisieren.

Wenn ihr Schlaplätze benötigt (oder zur Verfügung stellen könnt) könnt ihr euch  melden. Mitbringen solltet ihr auf jeden Fall Schlafsack und Isomatte.

Meldet euch per E-Mail unter Kontakt oder ruft an unter 01575 3257562.

via http://gehtanders.blogsport.de

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Schlafplatzbörse

Am 2. Mai um 11h auf zum HBF Erfurt!

Nach dem NPD Aufmarsch am 1.Mai gilt es auch am 2. Mai auf die Straße gegen Nazis zu gehen.  Deshalb ab 11h ab zum Hauptbahnhof und den Nazihools keinen Raum überlassen! Es sind Kundgebungen auf der Nord- und Südseite des Bahnhofs angemeldet.

Karte1

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Am 2. Mai um 11h auf zum HBF Erfurt!

Am 1.& 2.Mai die Naziaufmärsche in Erfurt verhindern!

 

 

 

 

Am 1. Mai will die NPD in Erfurt marschieren und am 2. Mai wollen die Nazi-Hools von Gemeinsam Stark ihren mehrmals verschobenen Aufmarsch nachholen.

Stellt euch den Nazis entgegen und lasst ihnen keinen Raum für ihre menschenverachtende, rassistische Hetze“

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Am 1.& 2.Mai die Naziaufmärsche in Erfurt verhindern!

Kritik des „völkischen Antikapitalismus“

Titel: Kritik des „völkischen Antikapitalismus“
Ort: Veto Erfurt
Link out: Click here
Beschreibung: Seit den 1990er Jahren tritt die extreme Rechte in der BRD verstärkt mit einer vorgeblich antikapitalistischen Argumentation in die Öffentlichkeit. Das verwundert, war doch der organisierte Neofaschismus bis dahin eher pro-kapitalistisch und wohlstandschauvinistisch orientiert. Diese Hinwendung zur sozialen Frage sollte nicht zur bloßen Strategie im Kampf um die Wählergunst erklärt werden. Sie hat vielmehr eine lange Tradition in der Rechten. Der Vortrag wird historische und aktuelle Akteure des „völkischen Antikapitalismus“ und die Struktur ihrer Argumentation darstellen. Anschließend wollen wir gemeinsam über Gegenstrategien diskutieren.

Infoveranstaltung am 27. April um 20 Uhr im veto (Papiermühlenweg 33, Erfurt).
Startzeit: 20:00
Date: 27-04-2015

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Kritik des „völkischen Antikapitalismus“

Hü und Hott: Rechte Hools bewerben den 2. Mai

Nachdem die rechten Hools ihre Anmeldungen für den 15.3. sowie für den 4.4. zurückgezogen haben, werben sie jetzt für den 2.Mai. Wir sind gespannt wie oft sie dieses Spiel mit der Terminverschiebung noch machen. Für uns steht jedenfalls fest, egal an welchen Tag sie kommen, wir sind da auch da und werden uns ihrer rassistischen Propaganda in den Weg stellen.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Hü und Hott: Rechte Hools bewerben den 2. Mai

PM: Platzverweis für rechte Hooligans am Ostersamstag

Nach der kurzfristigen Absage ihrer geplanten Aktion im März will die rechte Hooligan-Truppe „Gemeinsam Stark Deutschland“ nun am 4. April in Erfurt aufmarschieren.

Entsprechende Informationen liegen dem Bündnis „Platzverweis für rechte Hooligans“ vor, das bereits jetzt entschlossen praktischen Widerstand gegen den zweiten GSD-Versuch, in Erfurt Fuß zu fassen, ankündigt. In der Anmeldung des GSD-Vorsitzenden Marcel Brunner ist die Rede von 600 Teilnehmern, die Route soll vom Domplatz über die Andreasstraße rund um den Petersberg führen und wieder am Domplatz enden. Der Plan der rechten Hooligans wird nicht aufgehen.

Abgesehen vom „Erfurter Altstadtfrühling“ auf dem Domplatz findet in der Erfurter Innenstadt am Ostersamstag im gleichen Zeitraum der Ostermarsch statt. Eine Genehmigung des rechten Hooligan-Aufmarschs oder auch nur einer Kundgebung würde die Gefährdung der Ostermarschteilnehmer in Kauf nehmen. Allein die 25 mit Pflastersteinen bewaffneten Hooligans bei der GSD-Kundgebung im Februar in Ludwigshafen zeigen deutlich das Gewaltpotenzial und entlarven den angeblichen „friedlichen, gewaltfreien und demokratischen“ Kampf des GSD als Lüge. Unterstützung erhofft sich die rechte Hooligan-Truppe offenbar von Neonazis aus Erfurt, denn mit seinem Aufruf knüpft der GSD unverblümt an die rassistische Hetze aus extrem rechten Kreisen auf dem Herrenberg an.

Das Bündnis „Platzverweis für rechte Hooligans“ ist auch für den Fall vorbereitet, dass Kundgebung und Aufmarsch am 4. April außerhalb der Innenstadt stattfinden sollten.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für PM: Platzverweis für rechte Hooligans am Ostersamstag

Rechte Hooligandemo für den 15.3. abgesagt

Die rechte Hooligan-Gruppierung „Gemeinsam Stark Deutschland“ (GSD) hat ihren Aufmarsch in Erfurt für den 15.03 abgesagt und auf einen noch unbekannten Termin verschoben. Stattdessen plant sie, in Wuppertal und Hamburg „Salafisten direkt die Stirn zu bieten“. Diese Ankündigung ist eine nur wenig beschönigende Umschreibung für die Gewaltbereitschaft, mit der auch in Erfurt gerechnet werden muss, wenn ein Ersatztermin für den Aufmarsch feststeht. Allein der direkte Bezug zur rassistischen Mobilmachung auf dem Herrenberg aus der extrem rechten Szene lässt erahnen, wie die Zusammensetzung einer Kundgebung oder eines Aufmarsches in Erfurt aussehen wird.

Das Bündnis „Platzverweis für rechte Hooligans! Rote Karte für Rassismus und Nationalismus!“ ruft deshalb dazu auf, auch dem nächsten Aufmarsch entschlossen praktischen Widerstand entgegensetzen und ihn zu blockieren.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Rechte Hooligandemo für den 15.3. abgesagt